Biohotel Melter in Bad Laer & Bio-Gemüsehof Schwienheer in Sassenberg

foto-melter

Bereits am Anfang der 1990er Jahre begannen Gabriele und Ulrich Holtwerth aus persönlicher Überzeugung das Prinzip der Nachhaltigkeit Stück für Stück in ihren Hotelbetrieb zu implementieren. Hier wurde der Grundstein für das seit 2016 zertifizierte Biohotel Melter gelegt. Dies bedeutet, dass 100 % aller angebotenen Speisen und Getränke aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Das Nachhaltigkeitsprinzip berührt neben dem Gastronomischen, auch viele weitere Bereiche des Hotels. So wird zum Beispiel Öekostrom von Greenpeace Energie bezogen oder durch die eigene Solaranlage erzeugt. Zusammenfassend spielt bei jedem Materialeinsatz und auch bei jeder Materialentsorgung eine nachhaltige Reflexion die entscheidende Rolle, ganz gleich auf welcher Ebene.

Frische, gesunde, faire, regionale und saisonale Biolebensmittel und Speisen gehören zum Selbstverständnis des Hotels. Das gelingt insbesondere durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Lieferpartnern. Hier ist vordergründig der Bioland zertifizierte Gemüsehof Schwienheer zu nennen. Ebenso gehören mitunter der Großhandel Naturkost Elkershausen, der Fleischlieferant Biofleisch NRW, sowie der Demeter zertifizierte Knuf Bäcker zu den Lieferanten. Somit kann stets ein breites Spektrum von Bio-Lebensmitteln durch die gezielte Auswahl von verschiedenen Lieferpartnern für die Hotelgäste abgedeckt werden. Regelmäßige, gemeinsame Besichtigungen des Hotelteams bei den Lieferpartnern gehören dabei zur Förderung des persönlichen Austausches mittlerweile mit dazu.

Biohotel Melter
Gemüsehof Schwienheer

Text: Till Beckemeyer